Was ist Gnosis?

Der griechische Begriff ‘Gnosis’ steht für Wissen und Erkenntnis und entspringt der bewussten, experimentellen Erfahrung.
Die wahre Gnosis ist universell und befreit das Bewusstsein von seinen Bürden.
Gnosis glaubt nicht, intellektualisiert nicht, theoretisiert nicht, baut keine Konzepte, stellt keine Hypothesen; es verkörpert Freiheit und eint die Menschen, unabhängig von Kultur, Rasse und Geschlecht, in ihrer Suche nach dem Sinn und Zweck ihrer Existenz.
Die Gnosis im Zeitalter Aquarius

von EM Samael Aun Weor Begründer der gnostischen Bewegung im 20. Jahrhundert
„Da die gnostischen Studien in den letzten Jahren wesentlich an Bedeutung gewonnen haben, würde, im Gegensatz zu damals, heute niemand mehr so naiv sein die gnostischen Lehren exklusiv *einer* spirituellen Strömung zuzuschreiben. Gewiss müssen wir die hellenischen und orientalischen Elemente des gnostischen Systems in Betracht ziehen, und die aus Persien, Mesopotanien, Syrien, Indien, Palestina, Ägypten, etc., doch sollten wir nicht die gleichen Prinzipien übersehen die pre-Kolumbianischen Religionen innewohnen, wie zB. die der Nahuas, Tolteken, Zapoteken, Mayas, Chibchas, Inkas, Quechuas und vielen weiteren. Freiheraus, die Gnosis ist ein natürlicher Funktionalismus des Bewusstseins; ist eine Philosophia Perennis Et Universalis.“
























GNOSIS STUDIENKREIS
Locations of visitors to this page